Aktuelles

Gebetszeit 23. März

Gebetszeit

Gottesdienste sind derzeit nicht möglich, aber Beten ja. Unsere Kirchen bleiben offen. In unseren Kirchen liegen Gebetsvorschläge aus, „Gebetszeit“ mit Impulsen, einer Bibelstelle, einem Gebet, Texten zum Kraft tanken. Jede/r betet allein, aber wir sind nicht allein. Eine Gebetszeit für jeden Tag.

 

Gebetszeit zum Gebet in der Kirche oder zu Hause

Im Namen des Vaters…

Herr Jesus Christus, du hast dich der Menschen angenommen.

Herr erbarme dich.

Herr Jesus Christus, du bist auch jetzt unter uns.

Christus erbarme dich.

Herr Jesus Christus, dir vertrauen wir.

Herr erbarme dich.

 

Gebet:

Gott des Lebens,

wie kostbar das Geschenk des Lebens ist, das spüren wir in diesen Wochen besonders;

und ebenso, wie sich Wesentliches von Nebensächlichem unterscheidet.

Jetzt kommen wir zu dir, um dir all diejenigen anzuvertrauen, die deiner und unserer Hilfe in dieser Zeit besonders bedürfen.

Wir bringen dir alle Erkrankten und beten für diejenigen, die sich um sie sorgen, sie pflegen und medizinisch betreuen.

Stärke all diejenigen, die bis an die Grenzen ihrer Kräfte für andere im Einsatz sind.

Allen, die in diesen Monaten Verantwortung tragen und Entscheidungen treffen müssen, schenke Weisheit und Besonnenheit.

Berühre das Herz der verängstigten und verunsicherten Menschen mit deiner Ruhe.

Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden. Und wir bitten dich für jene, die jetzt trauern.

Gib Kraft und Fantasie den Familien, die jetzt auf sich zurückgeworfen sind.

Mach uns selbst einfallsreich und achtsam, damit wir Wege finden, für andere da zu sein,zu trösten, zu stärken und Hoffnung zu teilen.

Du bist der lebendige Gott.

Deshalb vertrauen wir uns dir mit unserem Leben, mit unseren Ängsten und mit unserer Kraft, an – durch Christus Jesus und in deiner Geisteskraft. Amen.

Psalm 23:

Der gute Hirte

1 Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirt, nichts wird mir fehlen. 2 Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser. 3 Meine Lebenskraft bringt er zurück. Er führt mich auf Pfaden der Gerechtigkeit, getreu seinem Namen. 4 Auch wenn ich gehe im finsteren Tal, ich fürchte kein Unheil; denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab, sie trösten mich. 5 Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. Du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, übervoll ist mein Becher. 6 Ja, Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang und heimkehren werde ich ins Haus des HERRN für lange Zeiten.

 

Vater unser im Himmel…

 

Segen:

Du guter und treuer Gott,

segne uns.

Du erhabener Gott,

schau auf unsere Ängste, zweifel und Fragen.

Du liebender Gott,

sende uns deinen Beistand.

Im Namen des Vaters… Amen.

 

Erstellt von Angela Achi, Pastoralreferentin, März 2020

Zurück zu allen Nachrichten